cemal gürsel soyel

Cemal Gürsel Soyel

“Gefühl der Unendlichkeit” 

“Es überrascht mich, dass viele Leute das Gegenständliche vom Ab- strakten trennen. Gegenständliche Malerei ist keine gute Malerei, außer wenn sie im abstrakten Sinne gut ist. Ein Hügel oder ein Baum stellt noch kein gutes Bild dar, nur weil es sich um einen Hügel oder einen Baum handelt. Es geht darum, Linien und Farbe so zusammenzusetzen, dass sie etwas aussagen. Das ist für mich die Grundlage jeder Malerei. Abstraktion ist häufig die eindeutigste Form für das Unfassbare in mir selbst, das ich durch Malerei klären kann.”